Next Mobile Economy: Agil und gesichert arbeiten

Juni 2018 | Wirtschaftswoche | Der starke Mittelstand

Next Mobile Economy: Agil und gesichert arbeiten

Wie Unternehmen Herausforderungen der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) im mobilen Zeitalter begegnen können

Sascha Lekic, Director IM B2B, Samsung Electronics GmbH
SAMSUNG Electronics GMBH / Unternehmensbeitrag

Vor welchen Herausforderungen stehen Unternehmen aktuell in puncto Datenschutz?
Durch die neue DSGVO sind Unternehmen noch mehr in der Pflicht, personenbezogene Daten zu schützen als bislang. Die Missachtung der Verordnung kann nicht nur zu hohen Geldstrafen, sondern auch zu Reputationsschäden führen. Viele Organisationen konzentrieren sich ausschließlich auf die datenschutzkonforme Sammlung von Daten. Sie stehen oft noch am Anfang, wenn es darum geht, neue Technologien für agiles und zugleich geschütztes mobiles Arbeiten zu adaptieren. Unternehmen benötigen unseres Erachtens leistungsfähige Mobile Security Lösungen sowie eine Plattform, die eine geschützte Integration aller Geräte und Anwendungen ermöglicht.

Was bedeutet das konkret?
In der Next Mobile Economy können sichere mobile Lösungen wesentlich zur Wettbewerbsfähigkeit beitragen. Bis 2020 wird fast die Hälfte der Arbeitnehmer ortsunabhängig arbeiten.1 Es ist wichtig, dass Unternehmen schon heute eine ganzheitliche Mobility Strategie verfolgen. Damit mobile Lösungen die Produktivität steigern können, sollten sie effizient, anwenderfreundlich, individuell konfigurierbar und sicher sein. Im Rahmen der Mobility Strategie gilt es daher, mobile Sicherheitsanforderungen exakt zu bestimmen und Schwachstellen zu identifizieren. Darauf aufbauend sollte die technologische Umsetzung in Angriff genommen werden.

Welche Gefahren birgt der Einsatz mobiler Endgeräte im Unternehmensumfeld?
Die IDC Studie „Mobile Security in Deutschland 2017“2 macht deutlich, dass riskantes Verhalten von Anwendern von den befragten Entscheidern als problematischer eingeschätzt wird als gezielte Angriffe. Das können unsichere Passwörter, der Verlust eines Geräts oder das Vermischen von geschäftlichen und privaten Daten sein. Aus unserer Sicht ist die konsequente Verknüpfung einer robusten Sicherheitsarchitektur mit intuitiver Bedienbarkeit entscheidend. Sicherheitsmaßnahmen, die Mitarbeiter als störend empfinden, werden im Alltag oft umgangen. Es ist daher nicht nur wichtig, Mitarbeiter zu sensibilisieren und zu trainieren, sondern auch anwenderfreundliche Lösungen zu bieten.

Welche Empfehlungen gibt Samsung?
Für vorausschauende Unternehmen ist die DSGVO eine Chance, Innovation voranzutreiben und Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Um Unternehmen bei der Einhaltung datenschutzrechtlicher Pflichten zu unterstützen, bietet Samsung Knox einen ganzheitlichen technologischen Ansatz. Die mehrfach zertifizierte Sicherheitslösung kann selbst komplexe Anforderungen an Datensicherheit erfüllen. Die Sicherheitslösung bildet die Grundlage für eine Reihe von Business Tools. Neben hoher Sicherheit bieten sie Unternehmen die Möglichkeit, mobile Geräte einfach zu verwalten und individuell anzupassen. Mit Knox Platform for Enterprise können Unternehmen ihre geschäftlichen Informationen einfach von den privaten Daten ihrer Mitarbeiter trennen. Knox Manage3 ermöglicht IT-Abteilungen eine weitreichende Verwaltung sämtlicher Samsung Geräte mit Android, Tizen und Windows 10 sowie anderer Smartphones und Tablets mit iOS, Android und Windows 10. Und dank Knox Mobile Enrollment kann eine große Anzahl mobiler Endgeräte von Samsung mit nur wenigen Klicks in ein MDM-System ausgerollt und für Mitarbeiter bereitgestellt werden.

www.samsung.de/gdpr