Digitale Lösungen, zielgerichtet auf die Bedürfnisse des Mittelstands

Dezember 2017 | Wirtschaftswoche | Der starke Mittelstand

Digitale Lösungen, zielgerichtet auf die Bedürfnisse des Mittelstands

Was beschäftigt den Mittelstand vor dem Hintergrund der Digitalisierung eigentlich konkret? Ioannis Tsavlakidis von KPMG teilt seine Ansichten.

Ioannis Tsavlakidis, Bereichsvorstand Consulting, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft / Unternehmensbeitrag

Herr Tsavlakidis, welche Beratungsschwerpunkte sind für den Bereich Consulting im Jahr 2018 besonders wichtig?
Kundenherausforderungen sind vor dem Hintergrund der Digitalisierung heutzutage einerseits performance- und effizienzorientiert andererseits aber auch risikoorientiert. Wir setzen im Consulting-Bereich bei KPMG daher im Mittelstand auf drei Schwerpunkte. Das wäre zum einen Cyber Security. Insbesondere im Zuge der Digitalisierung ist es wichtig, Mittelständler entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu begleiten. Dabei sind Themen wie Industriesicherheit aktuell stark gefragt. Zum anderen sehen wir Bedarf beim Thema Digital Strategy Transformation. Wir begleiten unsere Kunden mit einem integrativen Ansatz von der Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie über die Themen ‚Digital Labour’ und ‚Internet of Things’ bis zur Implementierung anhand von ‚Digital Journeys’. Und zu guter Letzt wird im kommenden Jahr auch Digital Procurement wichtig werden. Bei diesem Thema handelt es sich um eine digitale Abbildung von Einkaufsprozessen. KPMG bietet hierbei eine vollumfängliche Beratung mittels einer innovativen digitalen Einkaufsplattform an, die vor allem KMUs bei der Optimierung ihrer Einkaufsprozesse unterstützt.

Warum setzt KPMG insbesondere auf diese Themen?
Diese Themen sind elementar, da sie aktuell unsere Kunden primär vor dem Hintergrund der Digitalisierung beschäftigen. Unser Consulting-Bereich ist in der Lage, neben strategischen- und prozessualen Themenstellungen auch die Herausforderungen im Umfeld von Data Analytics mit zu berücksichtigen. Dabei hat KPMG in diesem Jahr eine weitere Beteiligung mit einem innovativen Unternehmen abgeschlossen, welches sich mit Themen rund um die künstliche Intelligenz beschäftigt. KPMG hat sich zudem in den vergangenen Jahren eine sehr starke Expertise in einigen Sektoren wie Automotive oder dem verarbeitenden Gewerbe aufgebaut. Kurz, unsere Leistungsfähigkeit vereint im Dreiklang Sektor- mit Digitalisierungs- und Prozessexpertise.

Wodurch kann sich Consulting von KPMG bei diesen Themen von seinen Mitbewerbern absetzen?
KPMG ist seit mehreren Jahren in den Bereichen Data & Analytics und Digital Labour sehr aktiv bei der Entwicklung von innovativen Themenstellungen. Die hier getätigten Investitionen in die Digitalisierung sind ein ausschlaggebender Differentiator gegenüber unseren Mitbewerbern. Darüber hinaus haben wir als KPMG zusammen mit unseren technologischen Allianzpartnern strategische Partnerschaften aufgebaut, welche unser digitales Leistungsportfolio noch weiter bereichern.

Wie profitieren Ihre Kunden?
Indem wir ihnen zielgerichtet auf die Bedürfnisse des Mittelstands angepasste Lösungen anbieten können. Hierbei haben wir strategische Partnerschaften mit Technologieunternehmen aufgesetzt, die es uns ermöglichen, unseren Kunden eine Kombination von visionären Technologien sowie umfassender Beratungskompetenz anzubieten. Unser Fokus liegt dabei insbesondere auf den Bereichen Analytics, Business Process Management, Industrie 4.0 sowie den Zukunftsthemen rund um Blockchain und Cognitive. 

www.kpmg.de